Gästebuch (öffentlich):

Sehr geehrte Besucher der Siete "Entdeckungen im Havelbogen".

Wir bitten Sie, eine kleinen Beitrag in unser Gästebuch zu schreiben.

Teilen Sie uns mit, was Ihnen gefallen hat und was wir verbessern können.

Wir freuen uns auf Ihre Anregungen.

Mit freundlichen Grüßen,

Birgit & Karsten Batsch

 

Kommentare: 5
  • #5

    Christian und Stefanie Kempgens (Mittwoch, 24 Februar 2021 13:59)

    Auf der Suche nach einem Wochenendausflugsziel sind meine Frau, meine Kinder und ich auf Herrn Batsch als Stadt- und Landschaftsführer in Havelsee gestoßen. An einem traumhaften Sonntagnachmittag hat Herr Batsch uns die Geschichte und vor allem die Geschichten der Stadt Pritzerbe/Havelsee nähergebracht. Immer gewürzt mit kleinen Anekdoten aus der bewegten Historie dieser Ortschaft zeigte er uns die Altstadt, die Marina und letztlich seine Heimat, so wie es nur jemand kann, der dort den Großteil seines Lebens verbracht hat. Nach einer kleinen Fährüberfahrt ans andere Ufer der Havel stellte er uns seiner Frau vor, die uns mit Herrn Batsch zusammen ihre Imkerei zeigte. Wer 11jährige Kinder hat, der weiß, dass man damit ein anspruchsvolles Publikum hat. Ich habe unsere beiden selten so interessiert zuhören und nachfragen gesehen wie bei dieser kleinen Einführung in das Imkern. Frau und Herr Batsch haben es verstanden, eine sehr persönliche Atmosphäre zu schaffen und viele interessante Details auf sehr nette Weise zu vermitteln.
    Nach einer kleinen Kostprobe ihrer verschiedenen Honigsorten haben wir, im Gepäck zwei leckere Gläser Honig, und, was viel wichtiger ist, die Erinnerung an die Sonne über der Havel und einen tollen Nachmittag , die Heimreise angetreten.
    Wir werden Herrn Batsch sicher wieder kontaktieren, denn er bietet Führungen nicht nur in Pritzerbe/Havelsee an, sondern auch in der Umgebung, die wir gerne noch näher kennenlernen möchten.
    Wer dies auch möchte: wir können Herrn Batsch dafür wärmstens empfehlen.
    Christian und Stefanie Kempgens

  • #4

    G. Lautenbach (Sonntag, 12 Mai 2019 11:26)

    Guten Abend Herr Batsch,

    ich wollte mich nochmal herzlich bedanken, es war ein schöner Tag. Ihnen zu zuhören war eine Freude, das Essen eine gute Empfehlung. Wir werden gerne für sie Werbung machen. Vielen Dank .

    Gruß G. Lautenbach

  • #3

    Anita und Gäste (Dienstag, 23 April 2019 19:11)

    Hallo lieber Karsten Batsch,
    der Osternurlaub über den RV Meissen-Tourist GmbH in das Havelland war ein voller Erfolg. Wir glitten ganz leise mit der MS Königstein über die Havel. Die Sonne lachte und wir lauschten auf dem Sonnendeck Ihren interessanten Info's und lustigen Erzählungen zur Havelregion. Die bezaubernde Flusslandschaft mit der artenreichen Tierwelt - ein Paradies.
    Die herzliche Atmosphäre und das super Essen auf dem Schiff war Erholung pur. Vielen Dank.

  • #2

    Ute Eckhardt-Tams (Sonntag, 07 April 2019 16:35)

    Obwohl es noch zu früh für geführte Touren ist, bin ich freundlich von Herrn und Frau Batsch begrüßt worden. Sie gaben mir viele Informationen zu meiner Tour durch den Havelbogen, die ich gleich umgesetzt habe - viele Grüße zurück aus dem Infozentrum des BUND in Milow ;). Der Honig schmeckt lecker und ich habe meine neuen Kenntnisse zur Bienenzucht schon weitergegeben.
    Herzlichen Dank und alle guten Wünsche für ein erfolgreiches Jahr 2019!

  • #1

    Kegel (Sonntag, 24 April 2016)

    Unsere neu initiierte Wandergruppe hatte sich die nahe gelegene Havelregion Pritzerbe/Kützkow als erste Tour ausgewählt. Wir wurden von Frau Batsch durch Pritzerbe zur Rohrweberei mit anschließender Naturführung an der Havel von Kützkow bis Bahnitz sehr fachkundig geführt. Neben den geschichtlichen Ausführungen und Erzählungen zur Havel und Region wurden wir immer wieder auf viele interessante Naturdetails hingewiesen; für uns Stadtmenschen eine echte Bereicherung. Die Weite der Landschaft mit den Wiesen, der Havel und den Wäldern sowie einem über uns kreisenden Milan, den Schwalben und den Rehen wirkte beruhigend auf das Auge und damit für den gestressten Kopf. Nach der fünfstündigen Wanderung hatten wir uns im "Nussbaum" (Gaststätte in Kützkow) das Bier und das Essen reichlich verdient. Mit großem Applaus verabschiedeten wir uns von Frau Batsch.